Air Berlin kündigt E-Commerce-Chef wegen Geheimnisverrats

Mit ihrer Stellenanzeige für das gesamte Team sorgte die E-Commerce-Abteilung von Air Berlin für Aufsehen und erste Reaktionen. Ein Angebot kam etwa von FischerAppelt. Doch dem Noch-Arbeitgeber missfällt die Aktion. Dem Leiter E-Commerce wurde offenbar fristlos gekündigt, wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet. Vorwurf: Die Anzeige, die auch noch während der Arbeitszeit erstellt wurde, habe interne Informationen über Air Berlin enthalten, die Rückschlüsse auf die Vermarktungsstrategien des Unternehmens erl

Quelle: Air Berlin kündigt E-Commerce-Chef wegen Geheimnisverrats | W&V

Kommentar oder Nachricht zum Beitrag verfassen