Angabe „Kündigung zum nächstzulässigen Termin“ kann reichen

Kündigungen sind wirksam, wenn dem Gekündigten die Kündigungsfrist ersichtlich ist. Damit genügt mitunter auch „zum nächstzulässigen Termin“.

Quelle: „Kündigung zum nächstzulässigen Termin“ kann reichen | Human Resources Manager

ähnliche Beiträge:

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: