Daimler: Interviewter Leiharbeiter darf nicht zur Schicht

Der Leiharbeiter, der in einer SWR-Reportage seine Bezahlung beklagte, soll nicht mehr im Untertürkheimer Werk zur Schichtarbeit antreten. Unklar ist, ob Daimler oder das Verleihunternehmen den Ausschlag gab.

Lohndumping bei Daimler

Für die Arbeitsbedingungen von Leiharbeitern steht Daimler in der Kritik (Archiv)

Metallfacharbeiter Martin Matheis, der seit fünf Jahren beim Daimler-Konzern im Werk Untertürkheim über ein Werkvertragsunternehmen gearbeitet hat, darf nach SWR-Informationen von Donnerstag ab sofort nicht mehr zur Nachtschicht antreten.

DGB kritisiert Arbeitsbedingungen

Der Leiharbeiter hat sich in der SWR-Reportage von Hermann Abmayr über Dumpinglöhne beim Daimler-Konzern geäußert. „Ich arbeite wie verrückt und kann mir nichts leisten“, so Matheis, der im Logistikbereich eingesetzt wurde. Jeden Cent müsse er mehrfach umdrehen. Viele weitere Leiharbeiter schichten unter ähnlichen Bedingungen, was der Deutsche Gewerkschaftsbund in der Dokumentation als „Missstand“ bezeichnete.

Quelle: Nach SWR-Doku über Daimler: Interviewter Leiharbeiter darf nicht zur Schicht | Baden-Württemberg | SWR Aktuell | SWR.de

ähnliche Beiträge:

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: