Neuanmeldung – Arbeitssuche





Bei Netzwerk Arbeit e.V. handelt es sich um einen Idealverein, der keine wirtschaftlichen Zwecke verfolgt. Im Vordergrund steht, sinnvolle Arbeit zu leisten und dabei den Bedürfnissen der Kunden (Arbeitssuchende und Unternehmen) gerecht zu werden. Kurz beschrieben suchen wir nach Möglichkeiten, um Arbeitssuchende ( Arbeitslose und Wechselwillige) schneller zu vermitteln und Unternehmern schneller „Nachschub“ bei der Personalsuche anbieten zu können.

Netzwerk Arbeit e.V. bietet einen großen Vorteil. Wir haben Zeit für Sie, damit die Qualität des Angebotes stimmt.

Bitte beachten Sie die Grundsätze der Zusammenarbeit.

Sicherlich können wir Ihnen, wie andere Anbieter, Zugang zu unserem Jobcenter gewähren und Sie einfach „machen“ lassen. Das einige Anbieter oft so verfahren hat einen Grund:
„Kunden die betreut werden müssen, sind Personalintensiv und somit einer der höchsten Kostenfaktoren in einem Unternehmen“.

Aus welchen Gründen auch immer, entstehen so sehr unsichere Datenbestände. Sie kennen das, dass Sie bei einem Unternehmen anrufen und sich um eine Stelle bewerben, die schon 2 Jahre im Internet ausgeschrieben ist. Ebenso ergeht es Unternehmen, die versuchen Kandidaten zu erreichen, die teilweise mehrere Profile angelegt haben, die – aus Unkenntnis – auch oft falsch erstellt wurden, oder man findet Profile, die überhaupt nicht mehr für die Arbeitssuche relevant sind.

Damit sich in unserem Jobcenter keine Karteileichen einschleichen können, kommunizieren wir mit unseren Kunden, fordern regelmäßig zu Handlungen auf und achten auf eine Rückmeldung. Bekommen wir die zu erwartende Rückmeldung nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraumes, wissen wir, dass wir aktiv werden müssen.

Meldezeitraum,
Wenn jemand Personal sucht, ist es selbstverständlich, dass er nur auf wirklich aktuelle Daten zugreifen möchte. Aus diesem Grund erinnern wir jeden Arbeitssuchenden um den 20ten eines jeden Monats per E-Mail daran, sein Profil zu besuchen um das Anwesenheitsdatum anzupassen. Ist das Datum nicht auf den nächsten Monat eingestellt, erfolgen von Netzwerk Arbeit e.V. keinerlei Bemühungen für eine Vermittlung, ebenso werden diese Datensätze automatisch in der Datenbank gesperrt und sind somit in der Öffentlichkeit nicht sichtbar.

Veröffentlichung von Bewerbungsunterlagen:
Grundsätzlich gilt, das Daten von Arbeitssuchende erst in der Öffentlichkeit erscheinen, wenn die Bewerbungsunterlagen vollständig sind und durch Netzwerk Arbeit e.V. geprüft wurden.

Kostenlose Prüfung von Bewerbungsunterlagen:
Um Bewerbungsunterlagen prüfen zu können, benötigt Netzwerk Arbeit e.V.

  1. Bisher verwendetes Anschreiben
  2. den Lebenslauf
  3. die Zeugnisse
  4. soweit vorhanden weitere Anlagen
    Die Unterlagen werden geprüft und kommentiert, so dass die Kandidaten genau wissen, wo anzusetzen ist, um die Unterlagen zu optimieren. Nach der Überarbeitung prüfen wir die Unterlagen nochmals und geben Sie – sofern die Unterlagen nun in Ordnung sind – zur Vermittlung frei.

Sind die Unterlagen nicht in Ordnung, bietet Netzwerk Arbeit e.V. an, bei der Überarbeitung behilflich zu sein. Vorher erhalten Sie einen ausführlichen Kostenvoranschlag zu sehr günstigen Konditionen.

Um die Qualität der Unterlagen steuern zu können gilt, die Veröffentlichung von Unterlagen ist nur durch Netzwerk Arbeit e.V. möglich. Entsprechen Unterlagen in der Qualität nicht den Vorstellungen durch Netzwerk Arbeit e.V., besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Veröffentlichungen von Stellensuchen in der Jobbörse:
Für Arbeitssuchende, deren Bewerbungsunterlagen geprüft und freigegeben wurden, erfolgt die Veröffentlichung über unsere Jobbörse, sofern das Anwesenheitsdatum aktuell ist. Ist das Datum nicht aktuell, ist das Profil automatisch für die Veröffentlichung in der Jobbörse gesperrt.

Direkte Stellensuche durch Netzwerk Arbeit e.V.:
Arbeitssuchende bieten wir an, dass wir direkt für Sie nach passenden Stellenangeboten zu suchen und sie in Unternehmen vorzustellen. Hierfür benötigen wir eine Stellensuchanzeige, die nach einer inhaltlichen und gestalterischen Prüfung durch Netzwerk Arbeit e.V. zur Veröffentlichung freigegeben wird.

Veröffentlichungen von Stellensuchanzeigen:
Freigegebene Stellensuchanzeigen werden durch Netzwerk Arbeit e.V. regelmäßig an Unternehmen in Form einer Initiativbewerbung verteilt. Zusätzlich erfolgt eine mehrfache Veröffentlichung in sozialen Netzwerken, wie Xing, LinkedIn, Facebook und Twitter. Nach weiteren Möglichkeiten zur Veröffentlichung sucht Netzwerk Arbeit e.V. regelmäßig und nutzt diese auch.
Newsletter Stellenangebote und aktuelle Informationen:
Keine Personalvermittlung ist – trotz vorhandener modernster Mittel – in der Lage, die Masse eingehender Stellenangebote zielgenau an Kandidaten zu verteilen. Das Ziel muss sein, das möglichst alle eingehenden Informationen so schnell wie möglich unter allen Kunden verteilt werden.

Netzwerk Arbeit e.V. wird Ihnen unter Umständen also relativ oft Informationen per Newsletter zustellen, die nicht unbedingt zu Ihnen passen. Die Inhalte der Newsletter sind im Betreff erkennbar und können – falls das Angebot nicht passt – einfach gelöscht werden. Der Aufwand für Sie ist also gering.

Es ist aber durchaus denkbar, dass Sie eine Stelle sehen, die auf den ersten Blick nicht zu Ihrem Suchprofil passt, Sie aber die Kompetenzen mitbringen, um diese Arbeit auch erledigen zu können. In diesem Fall können wir Sie dort natürlich auch vorstellen.

Außerdem appellieren wir an das Solidarprinzip. Wenn solch eine Information nur zu einer Vorstellung eines Kandidaten in einem Unternehmen geführt hat, dann hat sie ihren Zweck schon erfüllt. Soviel Gemeinschaftssinn darf sein. Übrigens verfahren wir mit Unternehmen ähnlich, wenn wir Sie dort als möglichen Mitarbeiter vorstellen.

Wenn wir Sie nun mit dieser kurzen Anleitung haben überzeugen können, nutzen Sie die Anmeldung als Gastmitglied. Es entstehen keine Kosten und Beiträge.

Haben Sie noch Fragen?
Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen uns unter der Rufnummer 0178 – 13 65 328 an.