Schlechte Nachrichten überbringen: Wie sag‘ ich das bloß meinen Mitarbeitern?

Mitarbeitern schlechte Nachrichten überbringen: für die meisten Unternehmer eine verhasste Aufgabe. Wie man sie souverän meistert – plus: die eine Frage, die man dabei immer beantworten sollte, auch wenn sie niemand stellt.Ein Vertrag wird nicht verlängert, eine Beförderung bleibt aus. Weil das Geschäft nicht läuft, müssen Budgets gekürzt oder gar Leute entlassen werden. Wie bringt man solche schlechten Nachrichten seinen Mitarbeitern bei – möglichst schonend, aber doch klar und souverän? Führungskräfte-Coach Peter Holzer weiß, worauf es dabei ankommt. Ein Interview.impulse: Herr Holzer, Mitarbeitern schlechte Nachrichten überbringen – vor dieser Aufgabe würden sich viele Unternehmer am liebsten drücken.

Quelle: Schlechte Nachrichten überbringen: Wie sag‘ ich das bloß meinen Mitarbeitern? | impulse

Kommentar oder Nachricht zum Beitrag verfassen