Wann Änderungen des Xing-Profils problematisch sind

Dass Mitarbeiter in einer Freistellung ihre Anschlussanstellung vorbereiten und ihre Netzwerkprofile entsprechend anpassen wollen, ist nachvollziehbar. Vorsicht ist dennoch geboten. Konkurrenztätigkeit droht.

Die Bedeutung von social media für die berufliche Entwicklung ist allgegenwärtig: Karrierenetzwerke wie XING, linkedIn oder Online-Plattformen zur Stellensuche bieten die Chance, unkompliziert, unbürokratisch und schnell mit potenziellen neuen Arbeitgebern oder auch Arbeitnehmern in Kontakt zu kommen. Ein Klick kann genügen, um die Chancen im Wettbewerb um einen neuen Arbeitsplatz oder Talente zu erhöhen. Entscheidend für die Arbeitnehmer sind vor allem die eigenen Angaben im Profil: Fähigkeiten, Kenntnisse und die eigene Interessenlage („Ich biete…“ / „Ich suche…“).

Quelle: Wann Änderungen des Xing-Profils problematisch sind | Human Resources Manager

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: