Warum Handwerker ein Zwischenzeugnis brauchen – dhz.net

Ulrich Kablitz ist Karrierecoach in Münster. Er berät Menschen, die sich beruflich umorientieren wollen oder vor einer wegweisenden Entscheidung stehen, seien es Existenzgründer, Manager, Studenten oder Handwerker. Eines haben all seine Kunden gemein: „Arbeitnehmer verlangen sehr selten Zwischenzeugnisse“. Ein Fehler. Das Zwischenzeugnis als wertvolles Dokument, das zuhause sorgfältig aufbewahrt sein will – diese Erkenntnis hat sich auch unter Handwerkern noch nicht überall durchgesetzt. „Zwischenzeugnis

Quelle: Warum Handwerker ein Zwischenzeugnis brauchen – dhz.net

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: