Xing, wenn man schlechte Bewerbungstipps haben will?

Heute schaute ich mir das Angebot von Xing CAMPUS an. Um mehr Mitglieder zu gewinnen, werden interessante und kostenlose Dienstleistungen angeboten. So z.B. wird einem die Möglichkeit geboten, sich mit Hilfe von Xing „ordentliche“ Bewerbungsunterlagen zu gestalten. Wobei ich festgestellt habe, das sich das ordentliche eher auf das Design, als auf den Inhalt bezieht.

So bekommen Sie, falls Sie ein Anschreiben möchten, die Gelegenheit aus Textbausteinen einen Text zu gestalten. Einen Auszug finden hier:

>In eine neue Aufgabe bei Ihnen kann ich verschiedene Stärken einbringen. So bin ich
> meine Aufgaben sehr zuverlässig, verantwortungsbewusst, präzise, engagiert,
> gewissenhaft und ausdauernd angegangen.

> Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen einen Mitarbeiter, der flexibel, motiviert,
> teamorientiert, belastbar, selbstständig, aufgeschlossen und begeisterungsfähig ist.

> Außerdem habe ich in früheren Projekten insbesondere ausgeprägte
> Kommunikationsstärke, hohe Lernbereitschaft und viel Kreativität unter Beweis stellen
> können.

So gehts natürlich nicht, denn jeder Personalentscheider wird dieses Anschreiben auf den Stapel legen, wo Sie es sicherlich nicht sehen wollen.

Ein Kommentar

  • Sie haben recht:
    Eine Bewerbung, die nach Textbaustein aussieht, kommt sicherlich nicht
    gut rüber bei einem Personal-Entscheider, sofern er dies merkt ….

    Nicht alle lesen XING und unsere Gruppen,
    insofern könnte es doch zumindest eine kleine Hilfe sein,
    wenn man es, nicht wortwörtlich sondern nur dem Sinn nach, übernimmt.
    Es fällt dann weniger auf ….

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: