Zulässige Benachteiligung in Stellenanzeigen

Mit der Überschrift „Frauen an die Macht“ in einer Stellenanzeige hat ein Autohaus die Werbetrommel für Verkäuferinnen gerührt. Die Entschädigungsklage eines abgelehnten männlichen Bewerbers lehnte das Arbeitsgericht Köln jedoch ab und entschied: Die Benachteiligung des Mannes sei zulässig.

Quelle: AGG: Zulässige Benachteiligung in Stellenanzeigen | Personal | Haufe

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: