Heute stellten wir einen Kandidaten in mehreren Unternehmen vor. Die Spitze der Antworten ließ nur wenige Stunden auf sich warten.
Ein Unternehmen (Automobilzulieferer) mit 26 Standorten weltweit und vielen tausenden Beschäftigten!
Wir bekamen eine E-Mail mit dem Hinweis,

>dass man ein Online-Bewerbungsprotal eingerichtet hat, welches man nutzen sollte.

OK, da spielen wir noch mit. Man könnte aber überlegen, ob man sich bei dem (angeblich?) vorherrschenden Fachkräftemangel leisten kann, Bewerbungen nur über einen Kanal anzunehmen.
Aber jetzt kommt die Spitze, denn weiter schrieb man:

>aus diesem Grund senden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen zurück.

Und ja, die PDF war beigefügt