Abgasskandal: Audi-Chef Rupert Stadler in Bedrängnis

Ein sogenannter Gütetermin sollte das sein, was am Dienstag vor dem Arbeitsgericht Heilbronn stattfand. Doch nichts deutete auf eine gütliche Einigung hin, die Zeichen standen nach wie vor auf Konfrontation. Der ehemalige Leiter der Dieselmotorenentwicklung bei Audi, Ulrich Weiß, klagt gegen seine Kündigung im Zuge des Abgasskandals und hat dabei schwere Vorwürfe gegen Audi-Chef Rupert Stadler erhoben. Es ist schon der zweite Prozess, zunächst war Weiß gegen seine Freistellung vorgegangen, weil er bereit

Quelle: Abgasskandal: Audi-Chef Rupert Stadler in Bedrängnis – WELT

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: