Arbeitsrecht – Störenfriedin – Politik – Süddeutsche.de

Es gibt Paragrafen, die lagern in entlegenen Ecken des Rechts, doch eines Tages werden sie gebraucht. Solch ein Paragraf ist der mit der Nummer 104 des Betriebsverfassungsgesetzes. Schon der Titel offenbart, dass er nicht für den Alltag gedacht war: “Entfernung betriebsstörender Arbeitnehmer.”Bei der Axa-Versicherung sind viele Mitarbeiter im Großraumbüro untergebracht, und wer derlei kennt, der kennt auch die Streitpunkte: Fenster zu oder auf? Jalousien rauf oder runter? Mal einigt man sich, mal fliegen Worte, aber in der Regel kommt es nicht “zu einem Zwischenfall zwischen der Klägerin und Herrn H.” sowie, zwei Monate später, zu “einem Zwischenfall mit Frau T.”. Diese Umschreibungen stehen in einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf, mit dem sich am Dienstag das Bundesarbeitsgericht in Erfurt zu befassen hatte. Gemeint war: Die Klägerin, Sachbearbeiterin im Inkasso, schlug ihre Kollegen.

Quelle: Arbeitsrecht – Störenfriedin – Politik – Süddeutsche.de

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: