Bewerbungen aus der Konservendose, oder: wir lassen uns helfen, bis wir dumm sind

Immer öfter bekommen wir Bewerbungen auf den Tisch, die wir anscheinend schon einmal gesehen haben. Der Beruf und die persönlichen Daten haben sich geändert, aber formal und inhaltlich, lässt alles sehr zu wünschen übrig. Und ganz nebenbei ist es  verständlich, das solche Bewerbungen kaum zu einem Erfolg führen.

Was ist passiert?
Viele unter uns meinen, es würde reichen, wenn man sich eine Vorlage aus dem Internet besorgt, ändert ein paar Kleinigkeiten und schickt die Papiere nach einem weiteren Blick darüber los. Besonders gefährlich dabei ist die Tatsache, wie leichtgläubig Bewerber den Quellen gegenüber sind.

Stellen Sie sich alternativ doch einmal vor, Sie wollen ein Haus bauen, besorgen sich irgendeinen Plan von einem Bastler aus dem Internet und bauen das Haus nach. Nach 3 Monaten fällt Ihnen das dach auf den Kopf und der Gutachter bescheinigt, das die Statik auf dem Bauplan nicht ausreichend war.

Kommen wir zurück zum Thema Bewerbung, um beim Thema zu bleiben.
Sehr oft erklären uns Bewerber, Sie hätten Vorlagen von Xing-ProJobs benutzt. Ja, genau denen kann man ja vertrauen. Oder? Es sind aber auch noch genügend andere Quellen zu finden, wo Ihnen geholfen wird, damit Leser Ihrer Bewerbung so bedenkliche Sätze, wie:

“Besonders hervorheben möchte ich hierbei meine Zuverlässigkeit, mein Verantwortungsbewusstsein, und eine engagierte und ausdauernde Arbeitsweise. Frühere Kollegen und Vorgesetzte haben an mir ge­schätzt, dass ich als Mitarbeiter flexibel, motiviert und aufgeschlossen bin. Darüber hinaus zeichne ich mich durch ausgeprägte Kommunikationsstärke, hohe soziale Kompetenz, außergewöhnliche Einsatz­bereitschaft und ausgeprägte Überzeugungsfähigkeit aus.”

Ihren Unterlagen entnehmen können.

Sie sollten Sich die Frage stellen, ob Sie sich solche Bewerbungen leisten können, denn schließlich gehts um Ihr Einkommen und auch dem Spaß an der Arbeit.

Lesen Sie auch:  Bewerber: Wir nehmen nicht jeden

Denken Sie doch einfach ganz entspannt darüber nach.

Und wenn Sie mit uns über Ihre Bewerbung sprechen wollen, dann freuen wir uns über deren Zusendung.

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: