Doppelte Haushaltsführung: Definition der Unterkunftskosten auf dem Prüfstand

Doppelte Haushaltsführung: Definition der Unterkunftskosten auf dem PrüfstandArbeitnehmer und Unternehmer, die aus beruflichen Gründen am Beschäftigungsort eine Zweitwohnung anmieten, profitieren steuerlich von der doppelten Haushaltsführung. Sie können u.a. die Unterkunftskosten bis zu 1.000 Euro monatlich als Werbungskosten absetzen. Doch was gehört eigentlich zu diesen beschränkt abziehbaren Unterkunftskosten.Steuertipp© Miriam FrödrichDas Bundesfinanzministerium vertritt hier eine arg fiskalische und für Steuerzahler nachteilige Auffassung. Zu den Unterkunftskosten rechnen nicht nur Miete und Nebenkosten, sondern auch die Kosten für Einrichtungsgegenstände und Hausrat der Zweitwohnung.

Quelle: Doppelte Haushaltsführung: Definition der Unterkunftskosten auf dem Prüfstand – dhz.net

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: