Elternzeit: Die Mehrheit der Frauen findet, Mütter sollten drei Jahre zu Hause bleiben

“Mama muss zur Arbeit” – ein einfacher Satz, der bei Müttern häufig Gewissensbisse auslöst. Wie lange Mütter nach der Geburt Zu Hause bleiben sollten, daran scheiden sich die Geister. Jetzt zeigt eine repräsentative Umfrage des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), dass die meisten Frauen (56 Prozent) eine Babypause von drei Jahren für angemessen halten. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Nach diesen drei Jahren Pause sollten Mütter eher in Teilzeit arbeiten. Eine Rückkehr in einen Vollzeitjob finden fast 60 Prozent der Frauen erst vertretbar, wenn das Kind sieben Jahre alt ist.Befragt wurden 6500 Frauen zwischen 18 und 60 Jahren, mit und ohne Kinder. Als Teilzeitbeschäftigung galt hierbei ein Job mit mindestens 15 Stunden pro Woche, eine Vollzeittätigkeit umfasste mindestens 30 Stunden pro Woche.Differenziert man die Umfrage, ergeben sich Unterschiede vor allem zwischen Ost- und Westdeutschland und älteren und jüngeren Frauen. Die meisten Frauen in Ostdeutschland halten zweieinhalb Jahre Babypause für angemessen. Junge Mütter mit Kindern unter drei Jahren wollen deutschlandweit in der Regel nach zwei Jahren und vier Monaten wieder arbeiten. Jede Dritte denkt dabei über eine Vollzeitstelle nach.

Quelle: Elternzeit: Die Mehrheit der Frauen findet, Mütter sollten drei Jahre zu Hause bleiben – SPIEGEL ONLINE

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: