Gehaltserhöhung: Frauen fragen doch nicht seltener 

Einer der Gründe für die Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen liegt bisherigen Forschungen zufolge im Verhalten bei Gehaltsverhandlungen. Demnach seien Männer in solchen Situationen oft offensiver, trauten sich also häufiger, nach mehr Geld zu fragen.

Doch eine neue Studie widerspricht dieser Annahme. Sie hat ergeben, dass Frauen ebenso häufig wie Männer um Gehaltserhöhungen bitten. Ihr Wunsch wird ihnen nur seltener erfüllt.

In der Untersuchung konnten sich Männer in 20 Prozent der Fälle über ein Lohnplus freuen, Frauen nur in 15 Prozent. (Mehr zum Thema “Irrtümer über Männer und Frauen” lesen Sie in diesem Artikel.)

Das Team um den Arbeitsmarktforscher Benjamin Artz von der University of Wisconsin hatte eine Umfrage unter 4600 zufällig ausgewählten Arbeitnehmern aus Australien analysiert. Die Teilnehmer hatten Fragen beantwortet wie “Haben Sie schon einmal versucht, bei Ihrem Arbeitgeber ein höheres Gehalt zu erhalten, seitdem Sie dort beschäftigt sind?” und “Waren Sie dabei erfolgreich?”

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Gehaltserhöhung: Frauen fragen doch nicht seltener – Harvard Business Manager

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: