Handwerker-Rechnung: Wann müssen Kunden nicht mehr zahlen?

Handwerker-Rechnung: Wann müssen Kunden nicht mehr zahlen?

Auf einen Blick:

  • Späte Handwerker-Rechnungen haben einige Nachteile – für Kunden und Betriebe.
  • So zeigt ein aktuelles Urteil, dass eine späte Handwerker-Rechnung ein Grund für Schadenersatz sein kann. Die Richter setzten eine Frist von 6 Monaten.
  • Noch nicht abgerechnete Leistungen aus vor 2018 abgeschlossenen BGB-Bauverträgen bergen ein anderes Risiko: Sobald die Abnahme erfolgt ist, beginnt die Verjährungsfrist für den Zahlungsanspruch. Eine späte Rechnung kann das nicht stoppen.
  • Für BGB-Verträge ab 2018 gilt hingegen: Kein Zahlungsanspruch ohne Schlussrechnung. Das hat Vor- und Nachteile.
  • Bei VOB/B-Verträgen sieht die Lage anders aus: Hier können Kunden notfalls die Rechnung selbst erstellen – auf Kosten des Handwerkers.

Quelle: Handwerker-Rechnung: Wann müssen Kunden nicht mehr zahlen?

Beitrag empfehlen:

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: