Home-Office: Fünf Tipps fürs Arbeiten im eigenen Heim

Das Home-Office gilt als Lösung für viele Probleme: Gut für die Work-Life-Balance, noch besser für die Konzentration und der Weg zur Arbeit lässt sich dadurch auch noch einsparen. Stimmt – dennoch sollten Heimarbeiter ein paar Regeln beachten.Das MobiliarGerade wer regelmäßig von Zuhause arbeitet, sollte sich auch dementsprechend einrichten. Arbeiten Sie nur selten oder stundenweise von Zuhause, geht das auch vom Sofa oder Küchentisch aus. Doch sobald Sie regelmäßig oder den ganzen Tag im Home-Office arbeiten, sollte Ihr Büro auch so aussehen. Das heißt nicht, dass Sie gleich Tausende von Euros investieren müssen.Aber: „Zur Grundausstattung gehören ein Tisch, ein Stuhl – und eine gute Beleuchtung“, sagt Eckart Maise, Chief Design Officer beim Schweizer Möbelhersteller Vitra. Der Stuhl sei dabei das wichtigste Möbelstück. Er sollte im besten Fall ergonomisch geformt sein und sich zudem in der Höhe verstellen lassen. Maise selbst hat sich in seinem Arbeitszimmer auch noch einen Tisch mit dieser Funktion gegönnt.

Quelle: Home-Office: Fünf Tipps fürs Arbeiten im eigenen Heim

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: