Löhne sollten steigen, auch aus wirtschaftlichen Gründen

Jetzt wird bei uns ja schon seit Wochen überlegt, ob es im Land gerecht zugeht oder nicht. Wobei es ein klein bisschen häufiger vorzukommen scheint, dass Leute die Verhältnisse gerecht finden, die im Einkommen, sagen wir, eher am oberen Ende des Problems stehen. Aber das kann natürlich täuschen.Dabei spricht einiges dafür, dass Deutschland tatsächlich eher zu schlecht zahlt als zu gut. Und dass es ziemlich ernst zu nehmende wirtschaftliche Gründe dafür gibt, alles in allem mehr Lohn und Gehalt zu zahlen. Was, keine Sorge, auch jenen zugutekäme, die gar nicht zu wenig haben. Gerechtigkeit hin oder her.Der Befund mag überraschen, wo doch ständig zu lesen ist, dass die Deutschen wieder mehr verdienen. Die Reallöhne stiegen 2016 das dritte Jahr in Folge. Das ist allerdings ein bisschen so wie die Freude des Athleten, der nach langer Reha die ersten Schritte macht – toll, aber halt nicht unbedingt schon wieder normal.Natürlich sollten Reallöhne bei wachsender Wirtschaftsleistung steigen – alles andere wäre…………………………………..

Quelle: Löhne sollten steigen, auch aus wirtschaftlichen Gründen – Kolumne – SPIEGEL ONLINE

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: