Lügen Bewerber bei der Stellensuche?

Wie ehrlich sind Bewerbende bei der Stellensuche? Studien zu dieser Frage gibt es genug – viele in Auftrag gegeben von Personalberatern. Meist gibts dann noch ein Zitat des Personalberaters und die Stimme eines empörten Personalers. Blablabla. Im Podcast erkläre ich meine Sicht auf die Dinge.

Was meint ihr? Müssen wir damit rechnen, dass die meisten Bewerbenden bei der Stellensuche lügen? Und sollten wir von Kandidaten wirklich erwarten, dass sie uns objektiv wahre Informationen liefern? 

Übrigens: Im Schnitt lügen wir 200 Mal pro Tag. Die meisten dieser Lügen sind Höflichkeits- oder Notlügen. In einer Online-Serie hat Tatjana Strobel die Psychologie der Lüge beleuchtet. Sie erklärt, wie wir Anzeichen für Lügen in Mimik, Körpersprache, Stimme und Sprache erkennen. Sie zeigt die Dramaturgie von wahren Geschichten sowie Methoden, um der Wahrheitsfindung auf die Spur zu kommen.

Quelle: Lügen Bewerber bei der Stellensuche? | blog.hrtoday.ch

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: