Peter Hartz ändert Namen schon einmal in Peter Bürgergeld um 

Peter Hartz ändert Namen schon einmal in Peter Bürgergeld um 

 Nachdem die SPD am Wochenende bei einer Klausurtagung unter anderem beschloss, Hartz IV durch ein sogenanntes Bürgergeld zu ersetzen, hat Ex-Regierungsberater Peter Hartz heute unverzüglich seinen Namen ändern lassen. Er wolle auch bei der künftigen Arbeitsmarktreform eine wichtige Rolle spielen und mit seinem Namen Pate stehen, so Peter Bürgergeld in einer Begründung.

Mit dem neuen Sozialstaatskonzept soll Hartz IV der Vergangenheit angehören. Stattdessen soll eine neue Grundsicherung eingeführt werden, die unter anderem weniger Sanktionen vorsieht und eine längere Laufzeit des Arbeitslosengeldes I. „Wir lassen Hartz IV hinter uns“ fasste die SPD-Parteichefin Andrea Nahles am Ende der zweitägigen Klausurtagung in Berlin stolz zusammen.

Quelle: Möchte Namensgeber bleiben: Peter Hartz ändert Namen schon einmal in Peter Bürgergeld um | Eine Zeitung

Beitrag empfehlen:

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: