Probearbeiten oder Probezeit? Was arbeitsrechtlich gilt

Wir wurden von einem Kandidaten zu den Rechten und Pflichten aus einem Probearbeitsverhältnis gefragt. Vorerst gilt, das zwischen einer Probearbeit und Probezeit unterschieden werden muss.

Nachfolgend habe ich Ihnen zur Beantwortung einige Informationen zusammengestellt.

Vor Beginn eines Arbeitsverhältnisses möchten sich Arbeitgeber und Bewerber häufig im betrieblichen Ablauf näher kennen lernen. Dazu kann eine kurze, unbezahlte Probearbeit vereinbart werden. Ab wann aber besteht die Gefahr, dass arbeitsrechtlich bereits ein Arbeitsvertrag zu Stande kommt?

Rechtlich unterscheiden die Arbeitsgerichte zwischen einem losen „Einfühlungsverhältnis“ und dem Abschluss eines Arbeitsvertrages.

Da ein Arbeitsvertrag auch mündlich, formfrei und konkludent zu Stande kommen kann, sind die Grenzen oftmals schwierig zu ziehen.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Probearbeiten: Was arbeitsrechtlich gilt | Personal | Haufe

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: