Staatsanwalt nimmt Ryanair ins Visier

Angefangen hat alles 2013 mit 51 Piloten: Sie sollen im großen Stil unter dem Deckmantel der Selbständigkeit im Cockpit gesessen und so den Deutschen Staat um Sozialabgaben betrogen haben. Beschuldigt waren Piloten von Ryanair. Das Unternehmen betonte stets, dass es nicht selbst Gegenstand der Ermittlungen war.Knapp vier Jahre später sieht dies anders aus: Die federführende Staatsanwaltschaft Koblenz wirft mehreren Managern der irischen Low-Cost-Airline vor, die Piloten zum Sozialbetrug angestiftet zu haben. Die Behörde bestätigte am Donnerstag entsprechende Recherchen von WDR, NDR und “Süddeutscher Zeitung”.

Quelle: Staatsanwalt nimmt Ryanair ins Visier – airliners.de

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: