Standortnachteil Provinz: So locken Firmen Fachkräfte aufs Land – WELT

Klemmen-Valley ist kein offizieller Ort. Und doch schleicht sich der Begriff als Beschreibung einer Region mehr und mehr in den Sprachgebrauch ein, jedenfalls in Ostwestfalen. Dort nämlich liegt Klemmen-Valley, das sich von der Kleinstadt Blomberg im Kreis Lippe über Detmold bis hoch nach Minden am nordöstlichen Rand von Nordrhein-Westfalen zieht. In diesem Gebiet sitzen mit Phoenix Contact, Weidmüller und Wago drei Firmen, die zu den international führenden Anbietern in der Klemmtechnik gehören, also Anschluss- und Verbindungsteile für elektrische Leitungen und Drähte herstellen. Zusammen beschäftigen die drei Familienunternehmen fast 30.000 Mitarbeiter, einen Großteil davon am jeweiligen Stammsitz in der NRW-Provinz. Und es könnten noch mehr sein.

Bei Wago sind derzeit alleine in der Zentrale in Minden rund 150 Stellen unbesetzt, angefangen in der Produktion über die Verwaltung bis hin zur Entwicklungsabteilung. Kathrin Pogrzeba ist zwar zuversichtlich, dass die passenden Kollegen noch gefunden werden. Bislang jedenfalls habe sich immer eine Lösung ergeben, berichtet die Geschäftsleiterin Personal und Organisation der Wago-Gruppe.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Standortnachteil Provinz: So locken Firmen Fachkräfte aufs Land – WELT

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: