Urteil: Wann ein Sonntagsspaziergang ein Arbeitsunfall ist

Der Kläger war während einer stationären Rehabilitation bei einem sonntäglichen Spaziergang beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs auf dem Weg zum Kurplatz von einem Pkw erfasst und verletzt worden. Der Kläger ist der Auffassung, dass es sich dabei um einen Arbeitsunfall handele, er also einen Anspruch aus der gesetzlichen Unfallkasse habe. Spaziergang sollte unterstützen Rehabilitationsziel zu erreichen Es sei im Rahmen der Rehabilitation ein Ziel gewesen, sein Gewicht zu reduzieren. Mit dem Spazierga

Quelle: Urteil: Wann ein Sonntagsspaziergang ein Arbeitsunfall ist | Personal | Haufe

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: