Vorstellung: Supply Chain Managerin – bundesweit ( Profil:31011 )

Vorstellung: Supply Chain Managerin – bundesweit ( Profil:31011 )

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach Abschluss meines Master-Studiums suche ich einen Arbeitsplatz, in dem ich neben den operativen Aufgaben auch an Projektarbeiten beteiligen kann.
Im Zuge meines Masterstudiums habe ich mir ein ausgeprägtes theoretisches Wissen in den Bereichen Supply Chain Management und Logistik aneignen können.
Tiefer gehend beschäftigt habe ich mich beispielsweise mit den Methoden des Toyota-Production-Systems sowie Themen des digitalen SCM und Prozessverbesserungen.

Meine selbstständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise konnte ich in einem Praktikum bei den Elbe Flugzeug Werken Dresden unter Beweis stellen, bei dem ich in der
allgemeinen Beschaffung tätig war. Als Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und seinen Lieferanten schätzten meine Kollegen besonders meinen souveränen Umgang
mit Konflikten sowie meine Kenntnisse bei der Erstellung von Ausschreibungen.

Zu meinem Aufgabengebiet gehörte ebenfalls die Erstellung von Purchase Orders, wodurch ich nicht nur Erfahrungen im Umgang mit dem Microsoft Office Paket,
sondern auch mit SAP sammelte. Dieses Grundwissen habe ich auf freiwilliger Basis in einer SAP-Fortbildung an meiner Fachhochschule erweitert. Außerdem verfüge
ich über erste Erfahrungen mit dem ERP-System „gevis” und dem dazugehörigen BI-Tool.

Nebentätigkeiten, beispielsweise bei BMW, ermöglichten es mir Verantwortung für eigene Aufgabenbereiche zu übernehmen und diese zu organisieren. Im Rahmen meiner
Masterarbeit beschäftigte ich mich mit der Optimierung von Logistikprozessen im Lagermanagement. Das dazugehörende Projektmanagement und die Entwicklung neuer
Strategien bei meinem Praxispartner, besonders im Hinblick auf digitalisierte Prozesse, bereiteten mir hierbei besondere Freude.

Ich habe bereits mein Bachelorstudium auf eine berufliche Zukunft im Supply Chain Management ausgerichtet und eine Zertifizierung für MTM-1 und MTM-UAS wahrgenommen.

Der Umgang mit internationalen Geschäftspartnern gewinnt in der Logistik an Bedeutung. Deswegen habe ich mich im Tandem-Projekt meiner Hochschule engagiert und meine
interkulturellen Kompetenzen durch die Betreuung einer ausländischen Studierenden trainiert. Ergänzend dazu verfüge ich über sichere Englischkenntnisse.

Gerne stelle ich mich Ihnen in einem persönlichen Gespräch vor und freue mich auf eine Einladung Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen 

Quelle: Vorstellung: Supply Chain Managerin – bundesweit ( Profil:31011 )

Beitrag empfehlen:

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: