Was sich beim Beschäftigtendatenschutz ändert

Der Bundestag hat am 27. April 2017 Anpassungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) beschlossen, die zum 25. Mai 2018 in Kraft treten sollen. Im Rahmen dessen hat er auch Veränderungen am Beschäftigtendatenschutz vorgenommen. Die wichtigsten Änderungen. Anlass für die Anpassungen ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), die ebenfalls zum 25. Mai 2018 in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union unmittelbar anwendbares Recht sein wird. Diese schreibt vor, dass insbesondere Arbeitgeber in d

Quelle: Was sich beim Beschäftigtendatenschutz ändert | Human Resources Manager

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: