Xing: oder Ihre Kfz-Werkstatt baut ohne Ihre Zustimmung und Ersatz das Navigationssystem aus und behält es ein.

Xing: oder Ihre Kfz-Werkstatt baut ohne Ihre Zustimmung und Ersatz das Navigationssystem aus und behält es ein.

Stellen Sie sich vor, Sie geben Ihr Kfz zur Inspektion in die Kfz-Werkstatt und als Sie das Fahrzeug abholen, stellen Sie fest, man hat Ihnen dass Navigationssystem einfach ausgebaut und ohne Ersatz zu liefern einbehalten. Noch schlimmer ist, man hat dies ohne vorherige Absprache und ohne Ihre Zustimmung getan. Auch als Sie Ihr Kfz abgeholt haben, hatte man es nicht nötig, Sie über den Vorgang zu informieren.

Ähnliches ist gerade im sozialen Netzwerk Xing passiert. Die meisten Mitglieder des Netzwerkes nutzen es, um entweder einen neuen Arbeitsplatz zu finden, oder im Fall des Unternehmers, um neue Mitarbeiter zu finden.

Hierfür stellte Xing seit Jahren “Suchfunktionen” (Navigationssystem) bereit, mit der die Suche erst möglich wurde. Und genau die wichtigsten Suchbegriffe wurden vor kurzer Zeit durch Xing entfernt. Es gab auch keine Erklärung seitens Xing hierzu.

Nachdem einige Mitglieder Xing darauf angesprochen haben, wurde erst nach langer Zeit eine Erklärung hierzu abgegeben, die aber in keinem Fall hinnehmbar ist. Abgesehen davon, das man als treuer Kunde solch ein Verhalten von seinem Lieferanten nicht erwarten würde, scheint es sich hier um einen Verstoß gegen die AGB durch Xing selbst zu handeln.

Millionen von Xing-Kunden, die der Werbung Glauben schenken, wird eine bisher gewährte Leistung – ohne die das Netzwerk fast wertlos wird – wortlos gestrichen.

Lesen Sie hier, was Xing in den AGB`s anführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unserer Meinung nach handelt es sich um eine massive Leistungseinschränkung, die Millionen von Mitglieder betrifft. Ganz besonders die Arbeitssuchenden, die diesen Status nicht mehr angeben können, um gefunden zu werden und anschließend auch die Unternehmen und Personalvermittler, die nach neuen Mitarbeitern suchen.

Lesen Sie auch:  Xing: kein Netzwerk für Arbeitssuchende und Arbeitgeber

Sie Interessiert das Thema? Dann folgen Sie den Links für mehr Informationen.
Noch besser wäre es, wenn Sie der Xing-Community-Gruppe beitreten, sich an der Diskussion beteiligen, bzw. Ihr Statement zum Thema abgeben.

Zum Beitrag in Xing

 

 

Beitrag empfehlen:

5 Kommentare

Uwe Beranek Veröffentlicht am2:01 pm - Nov 23, 2018

Hallo Herr Schäfer,

“lohnt” sich Xingjobs (überhaupt) ?

Beste Grüße nach Hamburg

Uwe Beranek

    Schäfer Hans-Jürgen Veröffentlicht am2:10 pm - Nov 23, 2018

    Nein, ich bin davon überzeugt, das es sich nicht lohnt. Im Allgemeinen heißt es, das die Chance durch soziale Netzwerke einen Job zu finden bei ca. 1% liegt. Eine Verdoppelung ist auch keine bemerkenswerte Steigerung.

    Seiten Sie sicher, das Sie Ihren Wunschjob nur finden, wenn Sie aktiv von einem Personalvermittler oder Headhunter gesucht werden.

    Und leider ist es so, dass es sich hierbei meistens um Berufe handeln wird, die überall stark gesucht werden. Der “normale” Vertriebler, Buchhalter und sonstige haben hier kaum eine Chance.

    Projobs-Mitglieder werden besser gefunden, weil einige wenige Headhunter hier besonderen Zugriff auf die Selektion haben.

    I.d.R. handelt es sich dann aber um Jobs, bei denen man mindestens ab 50-60 tsd. Jahreseinkommen liegt.

    Und hier kann ich sagen, ein Personalvermittler, der Sie finden will, der findet Sie. Mit oder ohne Projobs.

    Viele Grüße
    Hans-Jürgen Schäfer

      Uwe Beranek Veröffentlicht am2:15 pm - Nov 23, 2018

      Vielen Dank !!
      Deshalb haben wir ja Alternativen gefunden 🙂

      Viele Grüße
      Uwe Beranek

        Schäfer Hans-Jürgen Veröffentlicht am5:04 pm - Nov 23, 2018

        Lesen Sie auch bitte hier:

        https://netzwerk-arbeit.com/xing-verschlechtert-die-chancen-auf-einen-neuen-arbeitsplatz/

          Uwe Beranek Veröffentlicht am5:55 pm - Nov 23, 2018

          Vielen Dank !!
          Das was Sie über XING und Co. berichten, wurde mir teilweise auch schon von anderer Seite erörtert.

          Zur eigenen PR / Werbung ist m. E. Xing geeignet, Voraussetzung man hat ein “gutes” Profil (erstellt). Ich nutze Xing verstärkt zur Event-Recherche, gehe dann auf Veranstaltungen (die gestrige 3D – Guide war sehr sehr gut) und knüpfe weitere Kontakte, welche mir in Zukunft, unter Berücksichtigung der “Barter-Philosophie” eine gegenseitige “win/win” Situation bringen können. Auch spätere Geschäftskontakte könnten generiert werden.
          Beispiel: Mein XING Profil und Netzwerk Arbeit e.V. 🙂 🙂

          In den nächsten Tagen werde ich mich mit XING – Gruppen beschäftigen, danach ist für mich XING “abgeschlossen” und es ist eine Plattform, welche ich, wie oben beschrieben, zusätzlich im Portfolio nutzen kann.

          Mit besten Grüßen und ein schönes WE wünscht

          Uwe Beranek

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: