ZTE leidet unter US-Strafen: Trump will chinesisches Unternehmen retten

US-Präsident Donald Trump will sich ungeachtet der massiven Spannungen in Handelsfragen mit China an der Rettung des chinesischen Telekommunikationsunternehmens ZTE beteiligen. Gemeinsam mit Chinas Präsident Xi Jinping arbeite er an einer Lösung, schrieb Trump auf Twitter.

“Das Handelsministerium wurde angewiesen, das hinzukriegen”, schrieb Trump weiter. Ansonsten gingen zu viele Arbeitsplätze in China verloren, argumentierte der Präsident. Allerdings gibt es auch massive Interessen von US-Unternehmen, die mit ZTE zusammenarbeiten. So liefert etwa das US-Unternehmen Qualcomm die Chips für ZTE-Smartphones.

Die USA und China befinden sich derzeit in einem massiven Handelskonflikt. Trump drohte Peking mit Strafmaßnahmen in Form von Zöllen und anderen Handelsrestriktionen in Höhe von bis zu 150 Milliarden US-Dollar.

Quelle: ZTE leidet unter US-Strafen: Trump will chinesisches Unternehmen retten – n-tv.de

Nachricht zum Beitrag an Netzwerk Arbeit senden: